LÖSUNGSRAUM Köln

                                          Praxis für Systemische Beratung, Therapie & Coaching

Tanja Kuhnert

Schon immer war ich in verschiedenen Arbeitsfeldern tätig. Nachdem ich über 10 Jahre sowohl angestellt als auch freiberuflich tätig war, habe ich mich 2014 entschieden ganz in die Selbständigkeit zu gehen.

Wie bleiben Menschen gesund? Und was bedeutet Gesundheit überhaupt?

Diese Frage begleitet mich nun schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Kontexten und Funktionen, sowohl beruflich als auch privat. Sie ist zu einer zentralen Frage meiner Arbeit geworden. Sowohl in der Begleitung von Einzelnen, Paaren und Familien, Teams und Organisationen, wie auch in der Fort- und Weiterbildung, möchte ich Menschen dabei begleiten, darauf Antworten zu finden. Deswegen war ich Gründungsmitglied der Fachgruppe Humane Arbeit und Burnout-Prävention der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e. V.

Das Leben ist nicht alleine zur Arbeit da, aber Arbeit ist ein wichtiger Faktor. Ich möchte Sie dabei unterstützen für sich herauszufinden, was Sie im Leben antreibt, was Ihnen Zufriedenheit beschert und Ihnen das Gefühlt gibt, Ihr Leben selber in der Hand zu haben.

Das gilt für mich sowohl für berufliche Zusammenhänge als auch für private Anliegen und Herausforderungen.

Viele Jahre habe ich mich mit den Auswirkungen von Armut aus systemischer Sicht beschäftigt. Leistung und Erschöpfung, monetärer Reichtum und Armut sind jeweils die andere Seite der Medaille und das eine nicht ohne das andere denkbar. So gründete ich im Fühjahr 2015 gemeinsam mit Kathrin Stoll die DGSF Fachgruppe Armut und System, nachdem ich einige Jahre gemeinsam mit Georg Vorndran die Fachgruppe Systemische Beratung mit Menschen im Hartz IV (SGB II) geleitet habe.

Im Jahr 2019 habe ich festegestellt, dass ich meine Energien anders einsetzen möchte und habe mein Verbandsengagement erstaml auf Eis gelegt.

Seitdem fließt viel Kraft und Energie in neue Schwerpunke. Seitdem habe ich Zeit für das Schreiben gefunden. In Zukunft sind einige Projekte zu erwarten, in denen ich mich zu verschiedenen systemischen Perspektiven zu Wort melden werde.

Aktuelle Schwerpunkthemen in Fortbildung und Trainings, sind Trauma und psychische Belastungen (Erkrankungen) aus systemischer Sicht.

Daneben habe ich mehr Kapazitäten für Beratung und Supervision. Ich genieße sehr die Begleitung von Veränderungsprozessen und die Kreativität, die in dieser Arbeit liegt!

Seit 2020 bin ich einen Großteil meiner Zeit virtuell unterwegs. Die Online-Lehre und auch Online-Beratung und Supervision sind zu meinen erweiterten Standbeinen geworden. Das ist spannend und birgt viele positive Überraschungen!

Ausbildung und Qualifikationen

Berufserfahrung 

Angebote

Veröffentlichungen

Verbandsengagement



Karte
Anrufen
Email
Info